…vorsprung durch radeln

 

 

…ich durfte mal wieder (m)ein(en) beitrag ins forum der parteien für einen (anfang august noch kommenden) blickpunkt wochenende zum thema (stadt)radeln schreiben:

„Nach dem (Stadt)Radeln ist vor dem (Stadt)Radeln. Aber bis zur nächsten Runde in einem Jahr sollte das Rad nicht mehr stillstehen. 

Denn es gibt viele Gründe, täglich in den Sattel zu steigen. So benötigt die Produktion nur eines Pkw soviel Energie und Rohstoffe wie die Herstellung von 70-100 klimaschonenden Fahrrädern. Am Ende eines Fahrradlebens steht eine geringe Menge leicht verwertbaren Metallschrotts, während Automobile aufwändig entsorgt werden müssen. 

Auf einen Autoparkplatz passen mindestens 10 Fahrräder, so dass die Räume in unseren Städten wieder mehr werden können. Und noch geringer ist sogar der Anspruch von Fahrrädern an die Strassenkapazität. Radfahren vermeidet damit aktiv den Stau. 

Die technische Entwicklung steht beim Fahrrad schliesslich auch nicht still. So gibt es bereits ressourceneffizientere Alternativen zu Stahl, Alu und Karbon. Räder aus Hanf oder Bambus sind keine Utopie mehr. Es geht in der Stadt auf den meisten Wegen nicht nur schneller an Ziel, das Fahrrad bedeutet auch Vorsprung durch Nachhaltigkeit.“

Advertisements

2 Antworten zu “…vorsprung durch radeln

  1. Hallo Christian, wenn Du öfter Themen über Fahrradfahren und drumherum schreibst – würden wir uns sehr freuen, wenn Du diese auf http://www.bicycledate.com veröffentlichst 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s