…(nicht) schon wieder ranking …(m)ein standpunkt in sachen stadtradeln

  
…gleich nach dem ersten wochenende kam er. der kommentar in einem ganz bestimmten, in meiner alterklasse sehr beliebten, „sozialen“ medium. warum ich denn in zwei tagen nur 81 km geradelt bin?  was mit mir los sei? ob ich zuviel bio-bier getrunken habe? sowas lasse ich (im sozialen medium) unkommentiert, denn wer so etwas schreibt, spricht (nur) für sich. 

…ich habe mich bereit(s) erklärt, als stadtradl-star zu fungieren, um aufmerksamkeit, bewusstsein für klimaschutz zu wecken, zu schaffen. das nicht nur im event-zeitraum, sondern darüber hinaus, tiefer ins individuelle verhalten. wie nötig das ist, zeigen mir kommentare wie der oben erwähnte. 

…natürlich sind im rahmen des stadtradelns anreize zu teilnahme nötig (leider!). denn ohne wettkampf, ohne ranking, ohne preise kriegt man offensichtlich einen teil unserer gesellschaft nicht mehr hinter dem autolenkrad vor. doch es geht nicht um „to be the best“. 

…es geht (für mich) darum, (meinen) mitmenschen zu zeigen, dass klimaschützendes verhalten ganz normal in den alltag zu integrieren ist. das mit viel freude, mit viel (lebens)qualität, dauerhaft. und sicher (mit helm).

…mögen die anderen (top-runner) die preise ins regal stellen. ich will den wechsel der jahreszeiten vom rad aus spüren oder am fenster des (morgen)zugs die landschaften vorbei gleiten sehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s