Patrick Okorafor: Paten begleiten seinen Weg in der Freiheit

…diesen Spendenaufruf unterstütze ich gerne, denn ich habe Patrick persönlich kennengelernt …mehr ist gar nicht zu sagen!

Durch das starke Engagement von amnesty international und den persönlichen Einsatz von Politikern und vielen Mitstreitern und Freunden in Ingolstadt und auf der ganzen Welt ist es möglich geworden, dass der junge Nigerianer Patrick Okorafor, der 17 Jahre unschuldig in seinem Heimatland in Haft war, heute bei der Familie seines Bruders Henry in Ingolstadt zu Besuch sein kann.

Mangelnde Rechtsstaatlichkeit, Willkür und Machtmissbrauch in Nigeria haben dem jungen Mann mehr als die Hälfte seines bisherigen Lebens geraubt. Er ist nun zwar frei, aber in seiner Lebensplanung steht er da, wo er mit 14 Jahren aus dem normalen Leben gerissen wurde. Nun muss er mit 32 Jahren neu anfangen.

Er konnte die Schule nicht abschließen, ganz zu schweigen davon, dass er seinen beruflichen Weg hätte planen können. Sein Wunsch ist es, Jura zu studieren und Rechtsanwalt zu werden, damit er eines Tages Schicksale wie sein eigenes verhindern kann. Nach Nigeria zurückzukehren ist für absehbare Zeit zu riskant. Er will seine Schulbildung und ein mögliches Studium in Ghana, im Nachbarstaat von Nigeria, absolvieren.

Bekannte Ingolstädter Persönlichkeiten wollen Patrick Okorafor auf diesem Weg begleiten und verstehen sich als Paten des jungen Nigerianers. Es sind dies u. a. die Bundestagsabgeordneten der Region, Dr. Reinhard Brandl, CSU, Agnes Krumwiede, Bündnis 90/Die Grünen, und Eva Bulling-Schröter, die Linke, der SPD-Landtagsabgeordnete Achim Werner, Oberbürgermeister Dr. Alfred Lehmann, der Fraktionsvorsitzende der CSU, Prof. Dr. Joachim Genosko, Bernhard Stiedl, DGB-Vorsitzender Ingolstadt, sowie Gudrun Rihl im Namen von amnesty international Ingolstadt.

Die Paten rufen dazu auf, Patrick den Start in seine Zukunft durch Spenden zu ermöglichen. Wegen der Besonderheit des Falls können Spenden nur auf ein Privatkonto eingezahlt werden und sind nicht abzugsfähig.

Die Spenden werden erbeten auf das Konto „Patrick Okorafor“ bei der Deutschen Bank, Konto 24 16 329, BLZ 721 700 24.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s