…sarrazin ante portas

mein folgender beitrag erschien am 23. juli in „Blickpunkt Wochenende“ und wurde auch auf stattzeitung-plus.in (Grüne wollen keinen Sarrazin) veröffentlicht:

„Sar­ra­zin vor den Toren

Es gibt Ge­le­gen­hei­ten, da könn­ten wir eine Stadt­be­fes­ti­gung gut brau­chen. Um Un­ru­he­stif­ter von un­se­rer Stadt fern zu hal­ten. Eine sol­che Ge­le­gen­heit naht schon im Sep­tem­ber.

Am 26.9. soll Thilo Sar­ra­zin aus sei­nem Buch „Deutsch­land schafft sich ab“ in In­gol­stadt vor­le­sen. Rund ein Jahr ist es nun her, dass die­ses um­strit­te­ne Buch er­schie­nen ist. In­te­gra­ti­ons­an­stren­gun­gen und deren Er­fol­ge kom­men in ihm so gut wie nicht vor. Doch der Flur­scha­den, den Herr Sar­ra­zin in der Ge­sell­schaft damit an­ge­rich­tet hat, tritt immer wie­der zu Tage. Und er er­hält immer wie­der große Auf­merk­sam­keit. So diese Woche ge­sche­hen aus An­lass der ZDF-Sen­dung „as­pek­te“, was sogar den Deut­schen Kul­tur­rat zu einer kri­ti­schen Stel­lung­nah­me ver­an­lasst hat.

Wir Grüne mei­nen: „In­gol­stadt ist bunt“ und damit keine gute Bühne für Herrn Sar­ra­zin. Mit „Die Welt ist bunt“ haben wir sogar eine ei­ge­ne Ver­an­stal­tungs­rei­he, die die Un­ter­gangs­vor­stel­lun­gen von Herrn Sar­ra­zin zum Schwei­gen bringt, die ge­leb­te und ge­lun­ge­ne In­te­gra­ti­on zeigt. Und auch in jedem neuen Audi ste­cken ja viele „bunte Hände“. Da kann Herr Sar­ra­zin dann gerne drau­ßen vor den Toren blei­ben.

Chris­ti­an Hö­busch,
Kreis­vor­sit­zen­der“

Advertisements

2 Antworten zu “…sarrazin ante portas

  1. …und hier kann man sich einen eigenen Eindruck von dem kürzlichen Besuch von Thilo Sarrazin in Berlin-Kreuzberg machen: http://kulturstimmen.de/2011/07/sarrazin-in-kreuzberg-polen-sind-anders-als-turken-und-araber-polen-sind-nicht-aggressiv/
    …und bei http://kulturstimmen.de/ kann man auch die Diskussion über die erwähnte Stellungnahme zwischen Henryk M. Broder und Olaf Zimmermann (Geschäftzsführer des Kulturrates) nachverfolgen

  2. …und in der Wochenendausgabe 13./14./15.8. des DonauKurier ist nun auch die „Katze“ (Anzeige für die Lesung im Rahmen des Leselust 2011 – Extra im Dk-Forum; Karten je 18,- € (!)) offiziell aus dem Sack

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s